3139 Views

Ein transparenter Metzger

23 Dez 2013

Kürzlich, in einer Metzgerei am Bodensee. Während ich warte, schaue ich mich um. Entdecke einen DIN A4-Ordner neben dem Kühlregal. Mit dem Hinweisschild … „Unsere Zusatzstoffe können Sie in diesem Ordner nachlesen.“

Transparenz-Ordner in der Metzgerei

Transparenz-Ordner in der Metzgerei

Das hat mich natürlich interessiert und ich fing an zu Blättern und zu Stöbern. Der Ordner enthält rund 200 Seiten. Handgebastelt, aber sehr gründlich und gut strukturiert.

Wird sowas genutzt?

Ich frage nach: „Wieso machen Sie das? Wird das genutzt?“ Die nette Fleischereifachverkäuferin klärt auf: „Noch nicht viele, aber immer mehr Kunden nutzen es. Nicht nur wegen der vielen Allergien. Übrigens sei das seit 18 Monaten Pflicht, einen derartigen Einblick zu geben im Verkaufsraum. Das müsse ausliegen. Der WKD Wirtschaftskontrolldienst schreibe das vor.“

Das steckt in den Maultaschen

Das steckt in den Maultaschen

Föderale Unterschiede sind oft unsinnig

Aha: Und warum habe ich das sonst noch nirgendwo sonst in Baden-Württemberg gesehen? Und warum gibt es das in Hessen und anderswo nicht? Ich meine: Beim Verbraucherschutz sollte es keine föderalen Unterschiede mehr geben.

Transparente Metzgerei

Transparente Metzgerei

Tags: , ,

Ein Kommentar

Kommentieren

* Pflichtfelder