GLS Bank: Transparente Universalbank mit Sinn

GLS Bank: Transparente Universalbank mit Sinn

„Machen Sie doch auch mal etwas Systemrelevantes: Wechseln Sie die Bank.“ Mit diesem Appell will die GLS Bank nicht nur neue Kunden gewinnen, sondern zum Nachdenken anregen – nachdenken über die Kraft des Geldes, Neues zu erschaffen. Ist sich jeder bewusst, in welche Bereiche seine Bank das ihr anvertraute Geld investiert? Stehen dabei auch Rüstungsindustrie, Nahrungsmittelspekulation oder Atomkraft im Programm? Nicht bei der GLS Bank.

mehr…

Transparenz ist der Vertrauenstreiber

Transparenz ist der Vertrauenstreiber

Welchen Beitrag leistet Transparenz im Hinblick auf Vertrauen? Um diese Frage zu beantworten, muss man verstehen, wie Vertrauen entsteht. Günter Bentele hat bereits 1994 die entscheidenden Faktoren herausgearbeitet. Danach entsteht Vertrauen im Zusammenspiel von Sachkompetenz, Problemlösungskompetenz, Authentizität, konsistentem Kommunikationsverhalten, Verlässlichkeit und Kommunikationsadäquatheit. Darüber hinaus seien auch Transparenz von Institutionen und deren Kommunikationsverhalten sowie gesellschaftliche Verantwortung wichtige Faktoren im Vertrauensprozess.

20 Jahre später: Transparenz wurde wichtiger

mehr…

Puma: Ökobilanz auf Heller und Pfennig

Puma: Ökobilanz auf Heller und Pfennig

Als erstes global agierendes Unternehmen legte Puma im Jahr 2011 eine ökologische Gewinn- und Verlustrechnung (Environmental Profit & Loss Account, kurz E P&L) vor. Der Sportartikelhersteller ging mit der Nachricht an die Öffentlichkeit, dass das Unternehmenshandeln im Jahr 2010 Umweltschäden in Höhe von 145 Mio. Euro verursacht habe. mehr…

In vier Schritten zur transparenten Supply-Chain-Kommunikation

In vier Schritten zur transparenten Supply-Chain-Kommunikation

Um die Voraussetzungen für eine zielführende, transparente und glaubwürdige Supply-Chain-Kommunikation zu schaffen, sollten vier wesentliche Prozessschritte absolviert werden: mehr…

Die Rolle von Transparenz in globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten (2/2)

Am Ende unseres Beitrages in dem neuen Fachbuch “CSR und Value Chain Management: Profitables Wachstum durch nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung” haben Georg Lahme und ich fünf wesentliche Empfehlungen formuliert als Handlungsanleitung für Unternehmen, die ihre Wertschöpfungskette optimieren und Transparenz herstellen wollen: mehr…