Dr. Hauschka: Die ungeschminkte Wahrheit

Dr. Hauschka: Die ungeschminkte Wahrheit

Der Umsatz wächst so üppig wie die hauseigenen Heilpflanzen: Naturkosmetik von Dr. Hauschka, eine Marke der Wala Heilmittel GmbH, ist beliebt. Die hohe Nachfrage folgt der aktuellen Massenbewegung, sich an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein zu orientieren. Jedoch ist Dr. Hauschka auf keinen Trend aufgesprungen: Die Marke produziert seit 1967 nach ähnlichen Rezepturen bio-zertifizierte pflegende Cremes und Make-up. Was ist das Geheimnis des stetigen Erfolgs? Neben den hochwertigen Produkten die kundenfreundliche Kommunikation und transparente Haltung – auch zu kritischen Themen.

mehr…

MyPermissions: Ein Selbstversuch

MyPermissions: Ein Selbstversuch

In der Kategorie “Transparenz-Treiber” hat Vanessa letzte Woche bereits die App MyPermissions vorgestellt. Diese hilft dem Smartphone-Nutzer, den Überblick über die Zugriffsrechte zu behalten, welche die installierten Apps einfordern. Da ich mein Smartphone selbst intensiv und täglich nutze, wollte ich mal ausprobieren, was mir MyPermissions für Einsichten gewährt. mehr…

Tchibo: Durchblick beim Kaffee?

Tchibo: Durchblick beim Kaffee?

165 Liter Kaffee haben die Deutschen 2013 pro Kopf getrunken. Damit schlägt Kaffee Bier mit 107 Litern und Mineralwasser mit 140 Litern. Auch ich zähle mich zu den Liebhabern. Im Gegensatz zu Wasser und Bier, das meist aus Deutschland kommt, weiß ich jedoch recht wenig über den Kaffee, den ich täglich trinke.

Obwohl bei mir vor allem der Geschmack entscheidet, sind mir auch Qualität und Produktionsbedingungen wichtig – und damit bin ich nicht allein. Viele Deutsche folgen dem Trend zu nachhaltigen Produkten.
mehr…

DRK: Was passiert mit Kleiderspenden wirklich?

DRK: Was passiert mit Kleiderspenden wirklich?

Wer alte Kleidung spendet, anstatt sie wegzuwerfen, möchte damit Gutes tun. Viele vertrauen darauf, dass die Klamotten an Bedürftige vor Ort oder in Katastrophengebieten weitergegeben werden. Doch ist das mit einer Kleiderspende an das DRK gewährleistet? Was passiert wirklich mit dem Sack Kleidung, den man nach dem Ausmisten des Kleiderschrankes zu einem Altkleidercontainer am Straßenrand bringt? Ist der Weg des Pullovers transparent nachvollziehbar? „Nein“, sagt die Dokumentation „Die Altkleider-Lüge“, die 2011 vom NDR ausgestrahlt wurde. Doch seitdem hat sich beim DRK einiges in Richtung Transparenz getan.

mehr…

Ein Jahr nach dem Skandal: Ein Blick unter die Haube des ADAC

Ein Jahr nach dem Skandal: Ein Blick unter die Haube des ADAC

Da ich kein Auto besitze, bin ich auch kein Mitglied. Der ADAC mit fast 19 Millionen Mitgliedern ist jedoch ein Riese unter den Vereinen in Deutschland. Auch ich kenne nur wenige Autofahrer, die nicht „Clubmitglied“ sind. Spricht man heute vom ADAC, schwingt bei vielen oft ein wenig Misstrauen mit, ein „da war doch mal was“ steht im Raum. Gemeint ist der Skandal um die Vergabe des Autopreises „Gelber Engel“ im vergangenen Jahr. Hier gab der damalige Chefredakteur der „Motorwelt“ Michael Ramstetter Manipulationen zu. Das stürzte den ADAC in eine schwere Image-Krise und sorgte auch im Web für Wirbel: Dort hatte der Verein prompt mit einem Shitstorm zu kämpfen.
mehr…